Jun 29 2014

Buchvorstellung und Ausstellung “Galerie des Entsetzens” am 12.07

Am 12.07.2014 um 20:00 Uhr im Café Faux Vau in Hamburg Ottensen.

Musiker und Lyriker Tobias Hainer inszeniert in einer Sound-/Textcollagenperformance ausgewählte Gedichte aus dem Gedichtbildband “Galerie des Entsetzens – Die ungeschminkte Wahrheit über Mensch-Tier-Verhältnisse”. Der Kunstausdruck des lyrischen Wortes trifft sich mit düster-sphärischen Ambientgitarrenflächen. Abgerundet wird das Ganze mit einer Ausstellung der Bilder von Chris Moser.

Vor Ort wird es zu reduzierten Tagespreisen des Cafés Pizza und Suppe geben, natürlich alles vegan. Der Eintritt ist frei, aber es wäre toll wenn ihr eine Kleinigkeit spendet!

Weitere Infos:
www.tierbefreier.de/schriftenreihe/band2
www.facebook.com/GalerieDesEntsetzens

Buchvorstellung Juli 2014

Buchvorstellung Juli 2014


Jun 16 2014

Demonstration vor dem Air France Cargo Office!

Animal Liberation Network und Tierbefreiung Hamburg rufen gemeinsam zu einer Demonstration vor dem Air France-KLM Cargo Büro in Norderstedt auf.

Freitag, 04.07.2014, 14-16 Uhr
Vor dem Air France Cargo Büro
In de Tarpen 41, 22848 Norderstedt

Air France Cargo ist Teil des Air France-KLM-Konzerns und unter anderem für die Verschickung derjenigen Tiere zuständig, die später in Tierversuchslaboren ihren gewaltvollen Tod finden. Wir wollen den Druck auf Air France-KLM erhöhen und nicht nur in den Flughäfen protestieren. Durch die Demonstration sollen auch die Verantwortlichen unmittelbar mit unserem Protest konfrontiert werden. Nur wenn wir die Proteste gegen Air France-KLM breiter aufstellen, können wir die Kampagne zum Erfolg führen.

Der Transport von Versuchstieren ist eine der größten Schwachstellen der Tierversuchsindustrie. Mittlerweile sind etliche Airlines aus diesem Geschäft ausgestiegen und nur noch wenige Firmen sind bereit, sich am blutigen Tierversuchsbusiness zu beteiligen. Vor allem für den Nachschub von Affen sind die Labore dringend auf Handlanger wie Air France-KLM angewiesen. Sorgen wir dafür, dass die Tierversuchsindustrie ins Schwitzen gerät! Sorgen wir dafür, dass niemand mehr diese Tiere in den Tod transportieren will!

Bitte kommt zahlreich zu unserer Aktion! Helft uns, Air France-KLM endlich dazu bringen, keine Tiere mehr in die Labore zu transportieren!
Wenn ihr eigene Banner, Schilder u.ä. mitbringt, wünschen wir uns eine inhaltliche Thematisierung ohne Logo, Schriftzug und/oder Werbung für Vereine oder Parteien.

Air France Cargo Demo Flyer (0407)

Air France Cargo Demo Flyer (0407)


Jun 12 2014

Atomtransporte im Hamburger Hafen – Infoveranstaltung mit Vokü am 21.6

Sa. 21.06.2014 – 19 Uhr – Cafe Knallhart (Uni-Campus, Von-Melle-Park 9)

Die Atomwirtschaft versucht möglichst unauffällig Atomtransporte durchzuführen. Eine internationale Drehscheibe zur Versorgung der Atomkraftwerke ist der Hamburger Hafen. Hier wird die brandgefährliche Fracht umgeschlagen und auf LKWs und Züge verladen. In der Veranstaltung geben wir einen Überblick zu Umfang der Transporte und der Bedeutung für das Funktionieren der Atomindustrie. Wir wollen klären, wer bedeutende Akeure und Profiteure sind und welche Möglichkeiten es gibt, aktiv gegen Atomtransporte zu werden und damit für die Stilllegung aller Atomanlagen zu kämpfen.

Mit ReferentInnen der Anti-Atom Gruppen SAND (Hamburg) und MAUS (Bremen).

Weitere Infos:
SAND (Hamburg): www.nadir.org/sand
MAUS (Bremen): www.maus-bremen.de

tierbefreiungs-soli-vokue-juni-2014


Mai 26 2014

31.5. Veganes Buffet + Kleidertausch… und andere tolle Dinge

Veganes Buffet + Kleidertausch… und andere tolle Dinge

Samstag, 31.5. ab 19 Uhr

Café Knallhart, Von-Melle-Park 9, Uni-Campus Hamburg

Wie funktioniert das eigentlich ? Ganz Einfach, ihr bringt gut erhaltene Sachen z.B. Kleidung, CD´s, Geschirr, kleine Möbelstücke usw. mit und könnt diese kostenlos gegen andere tolle Dinge tauschen. Oder ihr bringt einfach gar nichts mit, dürft euch aber trotzdem etwas nehmen. Währenddessen gibt es leckeres, veganes Buffet.

 

Mai Flyer 2014


Mai 18 2014

Beteiligung an Blockupy-Protesten auch in Hamburg

Nachdem es bereits am 1.Mai eine Beteiligung von Tierbefreiungsaktivist_innen beim Rise Up Block der DGB-Demonstration gab, mobilisierten mehrere Gruppen auch zu den Blockupy-Protesten am 17.Mai in Hamburg. Gut 30 Aktivist_innen fanden sich in einem Block im mittleren Teil der Bündnis-Demo ein. Mit einem Hochbanner („Fleischindustrie enteignen – Kapitalismus abschaffen), 15 Schirmen mit unterschiedlichen Aufschriften wie „Tiere sind keine Ware“ und Fahnen war die Gruppe nach außen sichtbar. Während der Demoroute die durch die Hamburger Innenstadt in Hafencity führte wurde durchgehend u.a. mit Hilfe von Megaphonen lautstark skandiert – sowohl tierrechtsbezogene Sprüche („Mensche und Tiere sind kein Kapital“), als auch Slogans die sich gegen weitere Ausbeutungs- und Unterdrückungsverhältnisse richteten („Demos auf der Straße Streik in der Fabrik – Das ist unsere Antwort auf eure Politik“ oder „Kein Mensch ist illegal – Bleiberecht überall“). Nachdem Ende der Demo verhinderte die Polizei weitere Aktionen in der Hafencity. Ein Teil der Demonstratierenden, darunter auch ein Großteil der Tierbefreiungsaktivist_innen bewegte sich in unangemeldeten Demos durch die Innenstadt, protestiert wurde bei verschiedenen Profiteuren Krisenpolitik aber auch vor Geschäften wie z.B. einem Pelzladen, die von Tierausbeutung profitieren.

Während des Tages wurden an die Demoteilnehmer_innen und interessierte Passant_innen mehrere Hundert Flyer verteilt, die das Anliegen der Tierbefreier_innen verdeutlichen sollten: „Nur wenn sich die Konzerne in
den Händen der ProduzentInnen befinden, können sie dicht gemacht oder auf eine vernünftige Produktion umgestellt werden. Nur wo nicht mehr für den Markt und den Profit, sondern für die allseitige Entwicklung der
Individuen und der Natur gearbeitet wird, ist die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen passé und eine Versöhnung zwischen Menschen, Tieren und Natur möglich.“

Tierbefreiung goes Blockupy 1 Tierbefreiung goes Blockupy 9 Tierbefreiung goes Blockupy 8 Tierbefreiung goes Blockupy 7 Tierbefreiung goes Blockupy 6 Tierbefreiung goes Blockupy 5 Tierbefreiung goes Blockupy 4 Tierbefreiung goes Blockupy 3 Tierbefreiung goes Blockupy 2


Jun 6 2011

Neue Rubrik: Aktiv Werden

Seit kurzem findet ihr in der Navigation unserer Seite die neue Rubrik Aktiv Werden.

Dort wollen wir euch Tipps & Ratschläge geben, was ihr selbst tun könnt, um für die Befreiung der Tiere und das Ende ihrer Ausbeutung zu kämpfen

Klickt einfach auf den Button rechts in der Sidebar oder hier direkt:

Aktiv Werden


Feb 16 2010

Freiheit für die österreichischen Tierrechtler_innen

Am 2. März 2010 beginnt der Prozess gegen die österreichischen Tierrechts- und Tierschutzaktivist_innen, denen die Bildung einer vermeintlich kriminellen Organisation vorgeworfen wird. Um den öffentlichen Druck auf die österreichischen Behörden zu erhöhen und unsere Solidarität mit den verfolgten Aktivst_innen zu bekunden, findet zum Prozessbeginn ein internationaler Aktionstag statt. In Hamburg gibt es am 02.03 zwei Soli-Kundgebungen:

weiter lesen


Jan 8 2010

Neue Vokü- und Demo Termine sind online (Januar/Februar)

———————————————————————————————————————————–

Samstag, 09.01.10 13:00-16:00

Demo gegen den Pelzhandel der Escada AG

Neuer Wall/ Ecke Schleusenbrücke

mehr Infos: http://antifur-campaign.org/

———————————————————————————————————————————– weiter lesen


Mai 13 2009

Neue Termine

Die neuen Demo- und Vokütermine sind online:

http://www.tierbefreiung-hamburg.org/termine

Hier der aktuelle Vokü-Flyer:


Mrz 4 2009

Die neuen Tierbefreiungs-Vokü Termine sind da!!!

Tierbefreiungs-Vokü

 http://img404.imageshack.us/img404/4981/vokuflyer32sw.jpg