Jan 31 2014

Sa. 15.2. Tierbefreiungsvokü mit Fastfood und Vortrag über die Spitzel-Aufdeckung in Braunschweig

Im Februar gibt es in der Tierbefreiungs-Vokü im Café Knallhart veganes Fastfood sowie einen Vortrag über ein sehr aktuelles Thema: Die Enttarnung eines LKA-V-Mannes in der norddeutschen Tierbefreiungsbewegung.

Essen ab 19 Uhr, Vortrag ab 19:30

Café Knallhart, Von-Melle-Park 9, Uni-Campus Hamburg

Infos zum Vortrag:

Ende 2013 wurde der Spitzel Ralf Gross enttarnt. Eineinhalb Jahre war er undercover in Tierbefreiungs- und anderen linken Zusammenhängen unterwegs. Seit dem 26.1. ist es nun öffentlich. In einer Infoveranstaltung wollen wir euch vorstellen, wie Ralf in die Szene kam, wie er sich verhalten hat und wie er letztendlich geoutet wurde. Zudem wollen wir kurz die Kampagnen vorstellen, in die er sich eingeschlichen hat, und gemeinsam versuchen ein Fazit aus dem Fall Gross zu ziehen. Wie können sich Zusammenhänge davor schützen? Eine wichtige Frage, die wir gemeinsam diskutieren wollen. Dabei wollen wir auch einen Blick in die Medien und ihre Reaktion auf die Enttarnung werfen. Spitzel hat es schon immer in der Linken gegeben und wird es vermutlich immer wieder geben. Um uns davor zu schützen, sollten wir nach solchen Fällen einen möglichst breiten Austausch schaffen.

Die Veranstaltung macht ein Aktivist der Wietze/n-Kampagne, der selbst vom Spitzelfall betroffen war.

Mehr Infos unter: antiindustryfarm.blogsport.de

1542235468.preview

Staatsschutz-V-Mann “Ralf” demonstriert mit TierbefreiungsaktivistInnen gegen Repression


Jan 31 2014

Kritik am Konzept der “Pelzfrei-Demos” – Debattenbeitrag einer Aktivistin von Tierbefreiung Hamburg

Eine Aktivistin von Tierbefreiung Hamburg hat in der Ausgabe 79 des Magazins Tierbefreiung eine Kritik an der in der Tierrechtsbewegung beliebten Aktionsform der “Pelzfrei-Demos” formuliert, den wir hier dokumentieren. Der Text findet sich unter:

http://www.tierbefreier.de/tierbefreiung/79/pelzfrei_demos.html

Ein zeitgemäßes Konzept?

Kritik am Konzept der Pelzfrei-Demos

In diesem Beitrag möchte ich eine Kritik an einer in der Tierrechtsbewegung in Deutschland üblichen Form der Großdemos, den „x-Stadt Pelzfrei“-Demos, formulieren. Ich schreibe dabei als eine Person, die mehrmals überregionale Demos mit dem Fokus auf Pelz sowie auch Alternativen dazu organisiert hat. Die hier formulierte Kritik soll keinesfalls als eine generelle Ablehnung des diskutierten Demoformats oder der sie organisierenden Gruppen, sondern als konstruktive, solidarische Kritik verstanden werden. Vielmehr möchte ich mit dem Text eine Diskussion über Sinn und Zweck dieser Demos beziehungsweise auch Großdemonstrationen im Allgemeinen anregen.

X2

weiter lesen


Jan 28 2014

Kampagne gegen Schlachtfabriken enttarnt Polizei-Spitzel

Demo am 08.02. in Hannover – Gemeinsame Anreise aus Hamburg

In Niedersachsen ist unlängst ein V-Mann des Landeskriminalamtes enttarnt worden. Ralf Gross hatte seit dem Frühjahr 2012 Tierrechtsgruppen infiltriert. Im Mittelpunkt seines Einsatzes stand offensichtlich die Kampagne gegen die Schlachtfabriken und Mastanlagen in Norddeutschland. Gross interessierte sich aber auch für weitere Kampagnen der Tierbefreiungsbewegung u.a. die Kampagne LPT-Schließen sowie für die Waldbesetzung im Hambacher Forst, überregionale Anti-Repressions- und lokale Antifa-Strukturen. Das Kampagnenbündnis Schlachtfabriken verhindern hat den Fall ausführlich dokumentiert und ruft für Samstag, den 08.02., zu einer Demonstration gegen Überwachung und Tierfabriken in Hannover auf. Start der Demo ist am Steintor (nähe Hauptbahnhof) um 13 Uhr. Aus Hamburg wird es eine gemeinsame Anreise mit den Regionalbahnen der Bahn geben. Treffpunkt ist 10 Uhr (pünktlich) am Reisezentrum im Hbf (Wandelhalle).

 

Weitere Informationen:


Jan 9 2014

25.01.2014 Vokü + Vortrag vom Aktionsbündnis “Mastanlagen Widerstand”

Das Aktionsbündnis “Mastanlagen Widerstand” stellt sich und seine Arbeit vor: Die Blockade einer Wiesenhof-Schlachtfabrik und der anschließende Prozess sind ebenso Thema wie der Widerstand gegen entstehende Zulieferbetriebe. Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion. http://mastanlagenwiderstand.blogsport.de/

Vokü gegen 19 Uhr, Vortrag ab 19:30

Café Knallhart, Von-Melle-Park 9, Uni-Campus Hamburg

Weitere Infos: Zum Facebook-Event

Vokü Januar 2014