Jun 30 2020

Forderungskatalog vom Bündnis für gesellschaftliche Tierbefreiung zu Maßnahmen während und nach der Corona-Krise

102718554_700425160528366_7692552746776383064_o
Das neu gegründete Bündnis für gesellschaftliche Tierbefreiung einen Forderungskatalog zu Maßnahmen während der Corona-Krise veröffentlicht. Das Bündnis besteht aus verschiedensten Gruppen und Organisationen aus der Tierbefreiungsbewegung.
“Mehrere Aktivist*innen haben sich zum Bündnis für gesellschaftliche Tierbefreiung zusammengeschlossen, um im Kontext der Corona-Krise Forderungen zu formulieren, die für uns Wege aus der Krise aufzeigen. Aufgrund der aktuellen Lage machen wir hier insbesondere Bereiche und Probleme sichtbar, die in bisherigen Debatten über Ursachen und Auswirkungen der Corona-Krise vernachlässigt wurden. Gemeinsam richten wir unsere Forderungen an die Politik und Gesellschaft. Wir sind der Überzeugung, dass diese Welt auch nach der Krise nicht wieder in den vorherigen Zustand versetzt werden darf. Es liegt an uns allen, das vorhandene Potential der Krise zu nutzen, nach vorne zu gehen und für progressive Veränderungen zu streiten.”
(Auszug aus dem forderungskatalog)
Informationen zum Forderungskatalog: