Jul 20 2014

Förderung durch den Tierrechtstopf 2014 – Danke!

logo_tierrechtstopf2014-hp-v2

Tierbefreiung Hamburg wird durch den Tierrechtstopf 2014 gefördert. Unserem Antrag, in dem wir Gelder für Material- und Druckkosten beantragt haben, wurde stattgegeben.
Mit dem Tierrechtstopf sollen Projekte unterstützt werden, die “aktiv auf einen gesellschaftlichen Wandel hinwirken”. Wir haben bereits zahlreiche neue Flyer für unsere weiteren Aktionen und Projekte drucken lassen.

Wir danken ganz herzlich der Stiftung Tiernothilfe und ARIWA für diese wertvolle Unterstützung.


Jul 13 2014

Aufruf zum zweiten Aktionscamp gegen Tierfabriken

von http://antiindustryfarm.blogsport.de/

Vom 6. – 10. Au­gust in Asen­dorf bei Nien­burg

Für An­fang 2014 plan­te der Kon­zern Wie­sen­hof die Schlacht­fa­brik in Holte/Wiet­zen zu er­wei­tern um dort statt wie bis­her 140.​000, täg­lich 250.​000 Hüh­ner töten zu kön­nen und ihre Kör­per­tei­le als Waren zu ver­mark­ten.

Doch noch immer liegt das Feld auf dem der Neu­bau er­rich­tet wer­den soll brach. Damit das auch so bleibt und Wie­sen­hof sich von sei­nen Plä­nen sowie sei­nen be­ste­hen­den Schlacht­fa­bri­ken ver­ab­schie­den kann, rufen wir dazu auf euch an un­se­rem dies­jäh­ri­gen Ak­ti­ons­camp gegen Tier­fa­bri­ken zu be­tei­li­gen und auch dar­über hin­aus Wi­der­stand gegen Aus­beu­tung und Un­ter­drü­ckung zu leis­ten. Wie be­reits im letz­ten Jahr soll das Camp als Platt­form für viel­fäl­ti­ge und krea­ti­ve Ak­tio­nen, Work­shops, Vor­trä­ge und zur Ver­net­zung die­nen. weiter lesen