Sa. 15.2. Tierbefreiungsvokü mit Fastfood und Vortrag über die Spitzel-Aufdeckung in Braunschweig

Im Februar gibt es in der Tierbefreiungs-Vokü im Café Knallhart veganes Fastfood sowie einen Vortrag über ein sehr aktuelles Thema: Die Enttarnung eines LKA-V-Mannes in der norddeutschen Tierbefreiungsbewegung.

Essen ab 19 Uhr, Vortrag ab 19:30

Café Knallhart, Von-Melle-Park 9, Uni-Campus Hamburg

Infos zum Vortrag:

Ende 2013 wurde der Spitzel Ralf Gross enttarnt. Eineinhalb Jahre war er undercover in Tierbefreiungs- und anderen linken Zusammenhängen unterwegs. Seit dem 26.1. ist es nun öffentlich. In einer Infoveranstaltung wollen wir euch vorstellen, wie Ralf in die Szene kam, wie er sich verhalten hat und wie er letztendlich geoutet wurde. Zudem wollen wir kurz die Kampagnen vorstellen, in die er sich eingeschlichen hat, und gemeinsam versuchen ein Fazit aus dem Fall Gross zu ziehen. Wie können sich Zusammenhänge davor schützen? Eine wichtige Frage, die wir gemeinsam diskutieren wollen. Dabei wollen wir auch einen Blick in die Medien und ihre Reaktion auf die Enttarnung werfen. Spitzel hat es schon immer in der Linken gegeben und wird es vermutlich immer wieder geben. Um uns davor zu schützen, sollten wir nach solchen Fällen einen möglichst breiten Austausch schaffen.

Die Veranstaltung macht ein Aktivist der Wietze/n-Kampagne, der selbst vom Spitzelfall betroffen war.

Mehr Infos unter: antiindustryfarm.blogsport.de

1542235468.preview

Staatsschutz-V-Mann “Ralf” demonstriert mit TierbefreiungsaktivistInnen gegen Repression


Comments are closed.