Aufruf: Harbour Games Hamburg

Kohleumschlag, Agrarindustrie und Tierausbeutung, Rüstungsschmieden, Atomtransporte, neokoloniale Dumpingexporte – dies sind nur einige der vielen verheerenden Facetten kapitalistischen Welthandels im Hamburger Hafen. Der mit Abstand größte deutsche Überseehafen steht sinnbildlich für das global herrschende, zutiefst ungerechte System von Ausbeutung, Ausschluss und Zerstörung. Für den Juni ruft ein Bündnis von Hamburger Gruppen aus verschiedenen sozialen Bewegungen daher zu den Harbour Games Hamburg auf.

Eine Aktionsrallye wird am 23. Juni zu unterschiedlichen Konzernen und Orte führen, die an der Plünderung des globalen Südens, an desaströser Energiegewinnung durch Atom und Kohle, an Kriegen oder der Ausbeutung von Tieren und der Zerstörung der Natur verdienen. Verschiedene und vielfältige Protestaktionen an diesen Orten sind geplant.

 

Fr., 22. Juni 2018 - Auftaktveranstaltung zu den Harbour Games

Sa., 23. Juni 2018 - Antikapitalistische Aktionsrallye ganztägig im Hamburger Hafen

Weitere Infos: Homepage | Aufruf | Infos zur Aktion

 

Harbour Games Mobiveranstaltung im Rahmen der Solikneipe Bechern gegen Baggern

Do., 03. Mai 2018 - 19:00 Uhr im Linken Laden (Kleiner Schäferkamp 46) – Infos: Gegenstrom Hamburg

hg-logo_banner


Comments are closed.