Apr 30 2008

Pferde sind keine Sportgeräte – Demo gegen das Hamburger Springderby

Am Sonntag den 4.5. findet der “Höhepunkt” des “traditionsreichen” Hamburger Reit-Derbys statt. Das im Klein Flottbeker Derby-Park abgehaltene Springturnier, ist die letzte und bekannteste Veranstaltung im Rahmen eines ganzen Wochenendes mit verschiedenen Disziplinen. Der Parcours gilt als einer der schwersten der Welt und es werden wie immer zahlreiche BesucherInnen (mit samt der bürgerlichen Elite Hamburgs) erwartet. Wir werden an diesem Sonntag klar machen, dass Pferde keine Sportgeräte darstellen, und “Reiten” immer Ausdruck eines speziesistischen Machtverhältnis ist.

Kommt zahlreich um den Verantwortlichen sowie den ZuschauerInnen zu zeigen, was wir von ihrer Veranstaltung halten!

Infos zu Uhrzeit und Treffpunkt auf der Termine-Seite.

Informationen über den “Reitsport” finden sich hier.


Apr 22 2008

Vortrag am 26.4.: Tiere sind keine Ware – Speziesismuskritik für EinsteigerInnen

Im Rahmen der Tierbefreiungs-Soli-Vokü im Café Knallhart findet am 26.4. ein einführender Vortrag über das Konzept der Tierbefreiung/Antispeziesismus statt.

Tiere sind keine Ware – Speziesismuskritik für EinsteigerInnen

Tierausbeutung ist allgegenwärtig: das “Fleisch” im Supermarkt, das an nichtmenschlichen Tieren getestete Medikament, der Eisbär im Zoo. Unsere Gesellschaft lässt bei genauer Beobachtung unter anderem eins ziemlich
deutlich erkennen: Tiere sollen für uns Menschen da sein. Sie ist durch und durch speziesistisch. weiter lesen


Apr 22 2008

Vortrag: Zur Kritik der Naturbeherrschung – über den Zusammenhang von Tierausbeutung und Klimawandel

Am 10. Mai findet im Rahmen des 31. Kongresses der Bundeskoordination Interationalismus (BuKO) in Dortmund um 10 Uhr ein Vortrag der Tierrechts-Aktion-Nord mit dem dem Titel “Zur Kritik der Naturbeherrschung – über den Zusammenhang von Tierausbeutung und Klimawandel” statt. weiter lesen


Apr 11 2008

13.-16. Mai: Mahnwache beim Versuchslabor Altana/Nycomed

Vom 13. -16. Mai findet in Willinghusen bei Hamburg eine Dauermahnwache vorm Versuchslabor Altana/Nycomed statt. Dieses Versuchslabor vor den Toren Hamburgs ist eines der größten Deutschlands. Hier werden im Namen des Profits vor allem Versuche an Beagles sowie Nagern durchgeführt. Die Mahnwache dient des Protests gegen die Gewalthandlungen, die an diesem Ort systematisch an Tieren verübt werden. Diejenigen, die an diesem Ort für den instrumentellen und gewaltsamen Zugriff auf wehrlose tierliche Individuen verantwortlich sind, sollen mitbekommen, dass sie ihre Taten nicht ohne Widerstand und ohne lauten Protest verüben können!

Beteiligt Euch an der Mahnwache, bringt Euch bei der Planung ein! Für weitere Infos ist der Blog http://nosilence.blogsport.de
eingerichtet worden. Es existiert auch eine Email-Liste für alle, die sich an den Planungen der Mahnwache beteiligen wollen bzw. mit aktuellen Infos versorgt werden möchten!